random02.png

Segelsaison beim Segelclub Inheiden e.V. eröffnet

Gleich mit zwei Ranglistenregatten wurden an den vergangenen Wochenenden die sportliche Segelsaison beim SCI eröffnet.

Für das Wochenende am 18./19.04. hatten die Jüngstensegler mit ihren Optimistenjollen gemeldet. Nach der Absage dieser Regatta im vergangenen Jahr hatten 12 Segler/innen  in der Wertungsgruppe A und 18 Segler/innen in der Gruppe B gemeldet.

Nach den Wettervorhersagen sollte es anspruchsvolle Wettfahrten geben, was jedoch nicht eintraf, da der Wind zum Startbeginn am Samstagnachmittag ausblieb.
Wettfahrtleiter Jochen Brune und sein Team startete dann später bei wenig Wind eine Wettfahrt, bei der es für diesen Tag blieb.

Am Sonntagmorgen herrschte Windstille am See. Erst gegen Mittag erlaubte ein schwacher Thermikwind eine erneute Wettfahrt, so dass nach insgesamt zwei Wettfahrten die Sieger dieser Regatta fest standen.

Erste wurde in der Wertungsgruppe  A  Anna Härter vom Yachtclub Ruhrland aus Essen vor Riko Rockenbauch aus dem Saarland und Anna-L. Hafener vom Segelclub Undine aus Offenbach.
In der Gruppe B siegte Emely Strohfeld vor ihrem Bruder Paul vom WSV Langen und Agatha Wycislik von der Undine.
Bemerkenswert der 9. Platz von Madlen Hoffmann aus Lich-Langsdorf, die ihre erste Regatta für den SCI segelte.

Auch wenn die Windverhältnisse nicht optimal waren, so erfuhren die Verantwortlichen des SCI wieder eine große Anerkennung für ein gut organisiertes Regattawochenende.