random12.png

Frühjahrstreff der Korsare

Bericht von Klaus-Dieter Lachmann:

Zum 51. Frühjahrstreff trafen sich am Himmelfahrs-Wochenende 31 Mannschaften aus Berlin, NRW, BW, Bayern und Hessen, unter ihnen auch 8 Mannschaften mit Inheidener Beteiligung, zu ihrer mit hohem Wert versehenden Ranglisten-Regatta.

Bereits am Himmelfahrttag und am Freitag reisten viele Teilnehmer an, um das herrliche Frühlingswetter und den stetigen Ostwind zu genießen. Viele nutzten den Wind um bereits im Vorfeld der Regatta einige Trainingseinheiten zu absolvieren.

Am Samstagnachmittag zum Start blies der Wind mit 3-4 bft. mit heftigen Drehern aus O-SO. Die machte es dem Wettfahrtleiter Klaus-D. Lachmann und seiner Crew nicht gerade leicht, den optimalen Kurs aus zu legen, zumal am Ufer stehende Bäume für Windlücken sorgten. Die Segler mussten sehr aufmerksam segeln, um eine optimale Platzierung zu erreichen.
Die erste Wettfahrt entschied am Ende Tim und Lisa Debatin aus Rastatt für sich.
Im Anschluss wurde die 2. Wettfahrt angeschossen, die noch mehr Wind brachte. Keine der Segler musste mit dem nassen Element Bekanntschaft machen. Thomas Pauer und seine Tochter Maren gewannen diese Wettfahrt für sich.

Korsarsegler sind bekannt, dass nach dem Regattastreß ausgiebig in der Runde Gleichgesinnter gefeiert wird. Mit Herbert Knihs, Altkorsarensegler aus Friedberg, und zwei weiteren Bandmitgliedern hatte der SCI eine bekannte Musikertruppe eingeladen, die das Clubhaus wie in alten Zeiten zum Beben brachte.

Für Sonntagfrüh wurden die gleichen Windverhältnisse vorher gesagt. Nach einer Startverschiebung wurde die 3. Wettfahrt angeschossen die viel Wind brachte und einige Kenterungen verursachte. Die DLRG Butzbach stand für eventuelle Hilfe immer bereit.
Wiederum gewannen diese Wettfahrt Tim und Lisa Debatin.

Die Siegerehrung nahmen der Korsarenobmann Christian Fischer und der WFL Klaus-D. Lachmann vor.
Zuvor überbrachte der 1. Stadtrat, Finnsegler und Mitglied der TSG, Helmut Schmidt die Grüße und Glückwünsche der Stadt Hungen. Helmut Schmidt betonte, dass durch die große Gastfreundschaft und die fairen Wettfahrten des Segelclub Inheiden e.V. viele Segler nach Inheiden kommen. Dies zeigte sich auch an diesem Wochenende eindrucksvoll.

Sieger der Regatta wurden:
1.    Tim und Lisa Debatin vom RC Rastatt
2.    Thomas und Maren Pauer  vom SG Grafen Neudorf
3.    Dirk Schön und Tanja Reipen vom DSC Langen

Beste Mannschaft des SCI wurden Jochen Brune und David Stuwe z. Zt. amtierende Hessenmeister auf dem 4. Platz.
Jürgen Leibrich aus Wölfersheim und Karin Herold aus Langen belegten Platz 9, gefolgt von Martin und Christian Fischer auf Platz 12.
Bemerkenswert die Leistungen von Laura Blumenthal aus Gedern und Madlen Hofmann, erst 12 Jahre alt, die beide das erste Mal an einer so großen Regatta teilnahmen und diese ohne Kenterung überstanden haben.

Fotos: Lutz Albert, SCI und Julian Iriogbe, SCI