random17.png

Divers Travel Guide 04.06.2009

Segeln News - 18. Hessenregatta 2009 / Dickschiffregatta auf der Ostsee

Mit 64 gemeldeten Yachten (Shark 24 – 16,5 m Hochseejacht), konnten die Veranstalter fast wieder ein Rekordergebnis verzeichnen. Insgesamt ca. 270 Teilnehmer aus sieben Bundesländern folgten der Einladung.

Der Fahrtsegler-Club Königstein i.Ts. 1995 e.V. veranstaltete vom 10. - 15. Mai 09 seine 18. Hessenregatta für Fahrtensegler auf der Ostsee.

14 hessische Vereine meldeten 40 Yachten, davon erfüllten neun Vereine die Qualifikation (mindestens drei gemeldete Yachten), um am Wettbewerb für den Hessencup (Manschaftsmeisterschaft für hess. Segelclubs) teilzunehmen.

Günstige Winde und Sonnenschein ermöglichten dem Teilnehmerfeld ein großartiges Segelerlebnis. So konnten seit Jahren erstmals wieder alle Etappen,

Burgtiefe (Fehmarn) – Gedser
Gedser – Stubbeköbing (Falster)
Stubbeköbing – Warnemünde
Warnemünde – Grömitz -
Grömitz – Fehmarnsund, ohne Bahnverkürzung oder Abbruch abgesegelt werden.

Die Freunde des Spinnakersegeln kamen dabei voll auf ihre Kosten (drei Wettfahrten). Bei der letzten Etappe Grömitz – Fehmarnsund zeigten die Starkwindspezialisten, was sie drauf haben. Unter Rekordzeit, die erste Yacht erreichte bereites gegen 11:00 Uhr das Ziel, kreuzten die Yachten gegen Bft 6 Wind die 20 sm zum Fehmarnsund auf.

Schnellste Yacht dieser Etappe, Preis des Tourismus Service Fehmarn, war die Tramp IV aus Wismar, Skipper Dr. Hanspeter Wulf. Der Wanderpreis Sieger der Hessenregatta 09 ging an die „A flying M“ aus Itzhoe Joachim und Marion Lappe.
Gesamtsieger der gecharterten Yachten wurde die Shangri La vom Allgem. Hess. YC, Skipper Thomas Gierenstein.

Die Gruppensieger der fünf Startgruppen erhielten ihre Preise (1.-4. Platz), jeweils eine gravierte Kristallplatte.

Der Ehrenpreis des Hess. Ministers für Sport erhielt Klaus Dieter Lachmann vom SC Inheiden für sportl. faires Segeln und seiner Tätigkeit als Schiedsrichter. Wegen mehrfacher Teilnahme an der Hessenregatta und hervorragender Seemannschaft wurde Karl-Heinz Lappe vom SV Itzehoe zum Salzbuckel 2009 der Hessenregatta ernannt.

Sensationell ist, dass der jüngste hessische Verein, der FRIEDRICHSDORFER YC, den HESSEN-CUP mit nach Hause nehmen konnte. Die Siegeryachten waren: SY RelaX, Skipper Michael Stötzel; SY X-dream, Skipper Georg Stötzel; SY Lux, Skipper Cornelius Heck.

Manfred Iffland, FSCK 1995, Fotos FSCK1995 und Probst

Von: Günther Probst Pressearbeit HSeV an Divers Travel Guide