random16.png

Segelbundesliga - Wir sind dabei!

Das Erfolgsmodell Segelbundesliga hat positive Auswirkungen auf den Segelsport in Hessen.
Der Segelclub Inheiden hat sich zur Relegation am 08. bis 12. Oktober in Flensburg gemeldet und will gegen 59 andere Mannschaften den Aufstieg in die 2. Segelbundesliga schaffen. Neben dem SCI haben sich noch drei weitere hessische Vereine angemeldet.

Im September konnten die Inheidener intensiv mit 2 Teams am Bodensee trainieren und Wettfahrtpraxis mit dem Yachtclub Langenargen - zur Zeit 6. der 2. Segelbundesliga - sammeln. Die Witterungsbedingungen waren dabei spannend. Von Flaute bis Gewitterböen war beim Training alles dabei.

Nominiert für die Mannschaft in Flensburg sind Jochen Brune (Rodgau), Christian Fischer (Frankfurt), Jan Winkelmann (Frankfurt) und Robin Rettberg (Friedberg). Der SC Inheiden will mit diesem Team von sehr erfahrenen Jollenseglern den Konkurrenten aus dem gesamten Bundesgebiet Paroli bieten. Neben dem Sponsor "Extra Tipp Rhein Main" wird das Team auch von unserem Club finanziell unterstützt. So übernimmt der SC Inheiden die Charterkosten, sowie die Kosten für Meldegeld, Fahne und die Ferienpatente für das Training am Bodensee.

Vom Ergebnis der Relegationswettfahrten in Flensburg berichten wir zeitnah.

Segelboote beim Training in Glücksburg

Informationen zur Segelbundesliga jederzeit  unter segelbundesliga.de. Das Konzept Segelbundesliga ist so erfolgreich, dass jetzt auch die europäische Sailing Champions League mit den ersten 3 Clubs der 1. Segelbundesliga startet.

Neben einigen Bildern unten gibt es hier auch ein kurzes Video.

(c) Ulrich Tiegel